Buch

In der Silvesternacht 2006 fiel ich nach Einnahme einer Überdosis Heroin und Alkohol ins Koma. Die Ärzte sahen mich bereits tot - aber ich überlebte. Katastrophale und niederschmetternde Diagnosen und Prognosen, wie gelähmte Beine, geistige Verwirrung, versagende Organe und vieles andere mehr, machten mich zu einem hoffnungslosen Fall. Bereits begonnene Therapien wurden abgebrochen und ich wurde zum Sterben in ein staatliches Pflegeheim abgeschoben. So wollte ich auf gar keinen Fall enden und mobilisierte alle mir zur Verfügung stehenden Kräfte, um diesen erbärmlichen Zustand zu ändern. Mit viel Geduld und Willenskraft kämpfte ich mich Schritt für Schritt ins Leben zurück. Heute lebe ich gesund und Drogenfrei. Wie das ging, habe ich in meinem Buch "Das-Koma-Mein-größtes-Glück" niedergeschrieben, um anderen Menschen, die sich ebenfalls in schwierigen Situationen befinden, Hoffnung zu vermitteln, dass es durchaus möglich ist aus der Misere zu kommen.

Hier können Sie das Buch bestellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen